Roundtable „Digitale Perspektiven moderner Arbeitswelten“ – ein Rückblick.

Gemeinsam mit Board Partners und der Infront Consulting & Management GmbH fand am 28.11.2017 ein Roundtable zu dem Thema Digitalisierung mit dem Schwerpunkt „Moderne Arbeitswelten in Vertrieb und Marketing“ im Microsoft Headquarter in München statt.
Die eingeladenen Teilnehmer erfuhren hierbei:

  • wie moderne Arbeitswelten im Vertrieb und Marketing aussehen und Hürden in der Umsetzung gemeistert werden können,
  • welche Herausforderungen sich dabei für das Top-Management und Führungskräfte ergeben,
  • bei einer Führung, welche faszinierenden Möglichkeiten von Augmented Reality sich mit der Hololens eröffnen,
  • zu welchen Ergebnissen eine Studie von Infront Consulting gemeinsam mit dem Magazin „Capital“ zu Innovation Labs und Start-ups gekommen ist.

Spannende Vorträge, unter anderem von ec4u Vorstand Mario Pufahl zum Thema „Moderne Arbeitswelten – so funktioniert digitalisierter Vertrieb und Marketing auf Best-in-class-Niveau“ oder Guide Happe, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Board Partners GmbH, mit der Schwerpunktfrage: „Wie verändern sich Anforderungen an Führungskräfte und an Führung durch die Auswirkungen der Digitalisierung?“, luden zu einem interessanten Austausch der Teilnehmenden ein.

Guido Happe erläuterte ausführlich, warum der Erfolgsfaktor Nummer 1 der digitalen Perspektiven ein modernes Management ist, welches neue Strukturen erkennen, sowie Leitplanken für die neue Arbeitswelt schaffen muss. Netzwerke werden in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen und Hierarchien weiterhin abflachen.

Interessante Aspekte des Topics „Customer Experience“ erläuterte Johann Jensen, Global Head of Digital CX der Hilti Group, der darauf hinwies, dass die Kultur geändert werden muss, um die Produktivität zu steigern. „Man sollte nicht vergessen, worin man gut ist.“ Dies sollte in der User Experience unbedingt bewahrt werden.

Der Blick auf moderne Arbeitswelten und digitale Innovation wurde abgerundet durch die Studie „Konzerne auf den Spuren von Start-ups“, welche Thomas Sindemann, Gründer von Infront Consulting, jährlich mit dem Magazin „Capital“ veröffentlicht und die sich eingehend mit der Thematik von Innovation Labs auseinandersetzt. Provozierend stellte er die Aussage „Innovationstheater oder Brutstätte der Innovation“ in den Raum. „Am Ende muss man jeweils seinen pragmatischen Weg für sich selbst finden.“ sagt Sindemann und weist darauf hin, dass zentrale Erfolgsfaktoren aus der Studie hierbei unter anderem Netzwerke und ein klarer Geschäftsauftrag seien.

Als Resümee hielt Gastgeber Mario Pufahl von ec4u fest: „Ich bin nach diesem Tag der Meinung, dass bei Beachtung der drei Erfolgsfaktoren „Management“, „Einnahme der Kundensicht“ und „Innovationen“ die modernen Arbeitswelten in Vertrieb und Marketing in greifbare Nähe rücken. Jetzt ist es an uns, diese konsequent umzusetzen.“

Im Anschluss an die Vorträge gab es angeregte Diskussion rund um das Thema „Digitale Perspektiven moderner Arbeitswelten“ und Gelegenheit für das persönliche Netzwerken der Teilnehmer untereinander. Die Räumlichkeiten von Microsoft und die faszinierende Präsentation der Hololens beeindruckten die Teilnehmer nachhaltig.