Hope for Haitis Kids

Seit dem schweren Erdbeben im Januar 2010 setzt sich der Schweizer Verein “Hope for Haiti’s Kids” dafür ein, das Leben vor allem für vernachlässigte und elternlose Kinder zu verbessern. ec4u war von Anfang an als Unterstützer dabei.

Gegründet wurde der Verein Anfang 2010. Motivierte Schweizer Freiwillige zusammen mit der Partnerorganisation EDE-YO (kreolisch für “hilf Dir selbst) unterstützten damals drei Projekte: ein Waisenhaus, ein Bildungsprogramm für junge HaitianerInnen und ein Familienprojekt, das dabei half, Schul- und Essensgelder zu finanzieren. Damals übernahm ec4u die Patenschaft für einige der Kinder und spendet seitdem regelmäßig für den Verein.

Mittlerweile hilft der Verein vor Ort mit dem Bau und der Unterstützung von Schulen, aber auch der Bereitstellung von Trinkwasser und Nahrungsmitteln, sowie der gezielten Hilfe, etwa der Finanzierung und der Bereitstellung von Fahrzeugen bei Arztbesuchen.

Dabei wird insbesondere bei den Bildungsprogrammen Wert daraufgelegt, dass Kinder und Erwachsene mit einem umfassenden Lehrplan und einer pädagogischen Betreuung nicht nur die wichtigsten Fächer, sondern auch soziale Kompetenzen erlernen sowie Möglichkeiten zur Selbstversorgung erhalten.

David Laux, CEO ec4u, ist dankbar für die Möglichkeit zu helfen. “Hope for Haitis Kids jährt sich nun zum zehnten Mal. Seit zehn Jahren unterstützen wir mit der www.haitikinderhilfe.ch die 280 Kinder vor Ort. In 2019 ist es nun gelungen, eigenes Trinkwasser für die gesamte Schule zu realisieren. Mittlerweile verfügt die Schule über neun Klassen mit acht großen Schulräumen. Das verstehen wir unter Commitment, Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility.”

Mehr Informationen zur Geschichte des Vereins finden Sie hier.

Wie auch Sie helfen können, lesen Sie hier.

,