Mensch umarmt Baum und formt ein Herz mit den Händen

Um einen Beitrag zum Klimawandel zu leisten, hat Eisenstadt ein Stadtbaumkonzept entwickelt, um Baumpatenschaften für jeden Eisenstädter zu ermöglichen. ec4u hat sich an der Aktion beteiligt.

Eisenstadt lädt die Bevölkerung, Firmen und Vereine dazu ein, sich bei dem Stadtbaumkonzept zu beteiligen und durch Baumpatenschaften die Anzahl der Bäume in der Landeshauptstadt zu erhöhen sowie die Pflege und den Schutz der Bäume zu fördern. Das Ziel der Aktion ist es, bis 2030 16.500 Stadtbäume mit eigenen Paten zu haben.

“Wir wollen mit dem Stadtbaumkonzept den Baumbestand für die Zukunft absichern, aber auch neue Plätze und Standorte finden, um die Anzahl der Bäume in der Landeshauptstadt zu erhöhen”, erläutert Bürgermeister Thomas Steiner das Projekt in der Pressemitteilung.

Der Baum in Eisenstadt

Auch ec4u hat sich an der Aktion beteiligt und übernimmt für das Büro in Eisenstadt die Patenschaft für einen Baum. Dieser wurde frisch in der Bürgerspitalgasse beim Haydndenkmal angepflanzt. Einen Besuch sowie ein Fotoshoot gab es bereits für den “Zuwachs” der ec4u.

“Die Aktion liegt uns sehr am Herzen. Wir wollen als Unternehmen positiv auf unsere Gesellschaft und Umwelt einwirken. Gerade Aktionen an unseren Standorten helfen dabei, unmittelbar etwas zu bewirken. Das passt auch zu unseren vielen Nachhaltigkeitskampagnen, die wir im Rahmen unserer CSR-Strategie planen und umsetzen”, erklärt Julius Kindler, Managing Director ec4u. “Man sagt ja, dass man einen Baum im Leben pflanzen soll. Aber mit dem Stadtbaumkonzept wird auch sichergestellt, dass der Baum nicht nur gepflanzt, sondern auch gepflegt wird. Wir sind gespannt, wie er sich entwickelt.”


Mehr zur Corporate Social Responsibility-Strategie der ec4u erfahren Sie übrigens auf unserer Infoseite.

New call-to-action

,