4. Oracle Siebel Open UI Community Day in Darmstadt – ein Nachbericht

In den Räumlichkeiten der Deutschen Telekom AG in Darmstadt fand am 20.06.2017 der vierte Oracle Siebel Open UI Community Day unter dem Motto „Innovation“ statt: Moderne Oberflächen mit Open UI, mobile Lösungen oder agile Vorgehensmodelle wurden in vielfältigen Vorträgen thematisiert und Dialoge mit anderen Experten und Interessierten ermöglicht.

Der Andrang in diesem Jahr war enorm, lediglich durch die Größe des Konferenzraumes war die Besucheranzahl limitiert: Wir konnten 60 Gäste begrüßen, um gemeinsam aktuelle Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Ellen Bisantz (T-Systems) und unser Kollege Markus Schneeweis (ec4u) hießen um 09:30 Uhr die Teilnehmer willkommen und übergaben danach an den ersten Referenten. Über den Tag verteilt folgte eine Vielzahl an weiteren, spannenden Fachvorträgen.

Im Rahmen dieser Vorträge wurde über die neueste Version von Siebel IP2017 diskutiert, die in diesem Jahr vor der Veröffentlichung steht. Der Weg zur Anpassung wird sich stark verändern: So wird der Entwicklungsprozess deutlich beschleunigt, damit die Anforderungen nach Anpassungen und somit einem schnellen Go-to-Market erfüllt werden können.

Die ec4u stellte in Kooperation mit Siebel Hub das bisher weltweit erste Zertifizierungskonzept vor, mit dem sich Berater in Open UI prüfen lassen können. Für Firmen kann diese Zertifizierung eine Qualitätsstufe darstellen, an dem sich ihre internen wie externen Mitarbeiter messen können.

Oracle stellte in einer Präsentation die Zukunftsfähigkeit von Siebel unter Beweis. Die Roadmap bis in das Jahr 2030 wurde vorgestellt und auch über erste Ideen für die Version ab 2018 wurden die Teilnehmer informiert. Autonomes CRM steht für Oracle im Vordergrund und damit wurden auch kommende Innovationen beschrieben. ec4u stellte hierzu Siebel onCloud als Option vor und auch Themen wie Alexa Integration, Turtle API und Chatbots wurden sowohl in den Sessions als auch in den Pausen eingehend besprochen. Ein Beispiel zur Optimierung von Oberflächen wurde am Beispiel der Provinzial Versicherung erläutert.

Ein weiteres Highlight war die Präsentation von Swisscom, die ihren Organisationswechsel in eine agile, Scrum-basierte Entwicklungslandschaft beschrieb. Darüber hinaus wurden eine Menge spannender Implementierungsansätze geteilt.

Unser diesjähriger Host war die Deutsche Telekom IT, bei der wir uns insbesondere für die ausgezeichnete Umgebung und Bewirtung sowie den aufschlussreichen Vortrag zum Thema Usability in Bezug auf Barrierefreiheit, der großen Anklang bei den Zuhörern fand, herzlich bedanken möchten. Auch allen anderen Referenten möchten wir in diesem Zuge unseren Dank aussprechen.

Der Tag klang aus bei einem Barbecue und kühlen Getränken, wobei sich weiterhin unterhalten und angeregt über die Themen des Tages ausgetauscht wurde.